Tatsachen und Irrtümer über Kerzen (OHRKERZE, KÖRPERKERZE  CHAKRAKERZE)

 

Wann wurde die Ohrkerze/Körperkerze erfunden?

Viele behaupten, dass die Ohrkerzen bereits in uralten Zivilisationen bekannt gewesen seien. Sicher ist nur, dass die Ohrkerzen in der volkstümlichen Heilkunde seit Jahrhunderten angewendet wurden. Die Kerzen wurden aus Blättern diverser Heilpflanzen und aus Baumrinden hergestellt. Diese "Kerzen" wurden mit verschiedenen pflanzlichen Wirkstoffen durchgetränkt. Einige Völker in Sibirien wenden auch heute noch diese traditionelle Heilmethode an.

 

Woher stammt die Ohrkerze/Körperkerze?

Die geografische Herkunft der Körperkerzenbehandlung ist immer noch nicht geklärt. Nach unterschiedlichen Meinungen stammen die Kerzen aus verschiedenen Kulturen von Nordamerika über das Mittelmeer bis zu Asien. Die europäischen Hersteller der Körperkerzen sind diesbezüglich nicht einig.

 

Wofür kann ich die Wellneskerzen (Ohrkerzen, Körperkerzen, Chakrakerzen) anwenden?

Die Anwendung von Wellneskerzen sorgt durch die wohltuende Wärme für ein angenehmes Wohlbefinden, vertieft die Entspannung und aktiviert somit die Selbstheilungsprozesse unseres Körpers. Durch den Wellnesskerzen können die Energieblockaden des Körpers an die Oberfläche geholt und aufgelöst werden.  Die Kerzen können auf die Energiepunkte des Körpers oder direkt auf die schmerzende Stelle sowie auf das betreffende Organ aufgesetzt und abgebrannt werden.

 

Wann darf ich die Körperkerze nicht anwenden?

Die Körperkerze darf nicht auf Wunden angewendet werden.

 

Aus welchen Materialien bestehen die Wellnesskerzen?

Das Wort "Ohrkerze" beziehungsweise "Wellnesskerze" wird oft missverstanden. Die Wellnesskerze entspricht keiner "normalen" Kerze. Die Wellnesskerze besitzt eine hohle und kegelförmige Form und hat keinen Docht. Sie wird aus Baumwollgewebe hergestellt, welches in eine Mischung von Bienen- und Mineralwachs eingetaucht wird. Die Wirkung der Wellnesskerze kann durch Zugabe von ätherischen Ölen zusätzlich verstärkt werden. Die ätherischen Öle werden entweder auf die innere Oberfläche der Kerze aufgetragen, oder sie werden der Wachsmischung beigemischt. Alle Naturhelix Wellnesskerzen werden auf der Innenseite imprägniert, um beim Erhitzen der Wachsmischung (Verbrennen der Kerze) die Qualität der verschiedenen Öle nicht beeinträchtigt wird.

 

Wie häufig darf ich die Wellnesskerzen (Ohrkerzen, Körperkerzen, Chakrakerzen) anwenden?

Die Häufigkeit der Behandlungen hängt immer von dem Patienten ab. Falls du dich gesund fühlst, dann reicht eine Kerzenanwendung pro Monat aus. Wenn deine Atemwege oder Ohren erkrankt sind, empfehlen wir dir täglich eine Ohrkerzenbehandlung (natürlich auf beiden Ohren) vorzunehmen. Diese Kur darf aber nicht länger als fünf bis sieben Tage dauern. Danach ist es ratsam, eine Woche Pause einzulegen. Wenn deine Gesundheitsprobleme weiterhin bestehen bleiben, dann konsultiere unbedingt deinen Arzt. Bei der Anwendung von Körperkerzen und Chakrakerzen gibt es keine Einschränkungen.

 

Darf ich die Kerze an mich selbst anwenden?

Grundsätzlich solltest du eine Kerzenbehandlung nie alleine durchführen, da die Behandlung mit Feuer verbunden ist und du dich während der Behandlung entspannen solltest.

 

Wie lange dauert eine Wellnesskerzenanwendung? 

Die optimale Kerzenanwendung (Ohrkerzen, Körperkerzen, Chakrakerzen) dauert ungefähr 30-45 Minuten lang. Die Brennzeit einer Kerze beträgt etwa 10 bis 12 Minuten. Die Wellnesskerzenanwendung kann durch eine leichte Massage der betreffenden Stelle ergänzt werden. Nach der Behandlung solltest du noch 15 bis 30 Minuten liegen bleiben und dich entspannen. Bei der Ohrkerzenbehandlung sollten beide Ohren hintereinander behandelt werden. Die Ohrkerzen für Kinder sind kleiner und sind daher in der Brenndauer kürzer als die normalen Ohrkerzen.

 

Darf ich meine Kinder auch behandeln?

Wir bieten speziell für Kinder entwickelte Ohrkerzen an. Diese sind kleiner als die herkömmlichen Kerzen und verfügen über eine kürzere Brenndauer. Im Fall von schweren Erkrankungen konsultiere unbedingt erst deinen Kinderarzt oder HNO-Spezialisten. Die Ohrkerzenbehandlung ist nicht geeignet für Kinder unter drei Jahren. Die Voraussetzung für eine erfolgreiche Kerzenbehandlung bei Kinder ist, dass die genug alt sind um ca. 15 Minuten ruhig zu liegen.  Die Kerze darf während der Ohrkerzenbehandlung vom Kind nicht berührt werden. Es wird empfohlen, während der Behandlung des kleinen Patienten ein Märchen zu erzählen.

 

Darf ich die Kerzen zum Wellness während meiner Schwangerschaft anwenden?

Den bisherigen Erfahrungen sind keine schädliche Nebenwirkung auf die Mutter oder auf das Baby bekannt. Als werdende Mutter solltest du jedoch Kerzen mit Rosmarinduft vermeiden. Die Kerzenbehandlung kann dir bei der Entspannung und in der Erholung behilflich sein.  Solltest du jedoch jegliche Abneigungen gegen die Kerzenbehandlung haben, verwende die Kerzen nicht weiter und konsultiere deinen Arzt oder Naturheilpraktiker.

 

Kann ich selber Kerzen zum Wellness herstellen?

Wellnesskerzen, die nicht unter geprüften Bedingungen hergestellt wurden, können unter Umständen unkontrolliert abbrennen, zerfließen oder tröpfeln, was zur Brandverletzungen führen kann.

 

Tut die Kerzenbehandlung weh? 

Die ordentliche Kerzenbehandlung tut überhaupt nicht weh. Bei der Ohrkerzenbehandlung ist stehts darauf zu achten, dass die Ohrkerze nicht zu tief in den äußeren Gehörgang aufgesetzt wird. Die Gebrauchsanweisungen sollten vor jeder Kerzenbehandlung strengstens beachtet werden. Die richtige Ohrkerzenanwendung verspricht ein sehr entspannendes und beruhigendes Erlebnis. Falls du während der Behandlung dich nicht wohl fühlst oder Schmerzen empfindest, dann solltest du mit der Kerzenanwendung sofort aufhören. Bei allergischen Erscheinungen oder Überempfindlichkeit gegenüber Zutaten der Kerzen sollte die Kerzenbehandlung ebenfalls abgebrochen werden.

 

Was entsteht im Innenteil der Kerze während und nach dem Abbrennen?

Das Wachs und der Staub bilden Brennrückstände innerhalb der Kerze. Der Rückstand in der Kerze stammt nicht aus dem Ohr oder Körperteil.

 

Wem wird die Ohrkerzenbehandlung stark empfohlen?

Sie wird jedem empfohlen, der:

* viel im Freien arbeitet

* in staubiger Umgebung arbeitet

* regelmäßig Wassersport treibt

* sich entspannen möchte

 

Wann darf ich die Ohrkerze nicht anwenden?

* unmittelbar nach einer Ohroperation jeglicher Art 

* bei Ohrzysten - bei Mumps (infektiöse Entzündung der Ohrspeicheldrüse)

* Ohrtumoren - bei Ohrverletzungen jeglicher Art

* beim sog. Paukenröhrchen im Ohr eingesetzt sind

* beim künstlichen Trommelfell sollte die Ohrkerze hinter dem Ohrläppchen aufgesetzt werden, damit die offene Wunde oder die chirurgische Einrichtung des Trommelfells nicht gefährdet wird

 

Worauf soll ich bei der Ohrkerzenanwendung unbedingt achten?

Man sollte immer beide Ohren nacheinander mit je einer Ohrkerze behandeln lassen. Die Gebrauchsanweisungen und die Brandschutzrichtlinien sollten immer beachtet werden. Nach der Behandlung sollen deine Ohren warm und trocken bleiben. Tauche nicht unmittelbar nach der Ohrkerzenbehandlung unter Wasser und vermeide zugige Räume.

 

Was saugt die Ohrkerze aus dem Ohr aus?

Die Antwort lautet: NICHTS! Ein häufiges Missverständnis ist, dass die Ohrkerze das Ohrenschmalz und die Bakterien aus dem Ohr aussaugt. Diese Behauptung entspricht nicht der Wahrheit. Während des Abbrennens der Ohrkerze entsteht ein sogenannter Kamineffekt (zirkulierende Luftsäule) der jedoch nicht ausreichend stark ist, um das Ohrenschmalz aus den Ohren auszusaugen. Die durch die Luftzirkulation erzeugte Vibrationswellen stimulieren lediglich die Energiezentren des Ohres und üben dadurch eine "massierende Wirkung" auf das Trommelfell aus. Die korrekte Ohrkerzenbehandlung kann jedoch das Ohrenschmalz aufweichen und somit zur Hygiene des Ohres beitragen. Der nach der Brennphase im Inneren der Kerze verbleibende gelblicher Rückstand ist ein Brennrückstand von Wachs und Staub.

 

Ist es notwendig die Ohrkerzenbehandlung auf beiden Ohren vorzunehmen oder reicht die Behandlung des empfindlichen/erkrankten Ohres aus?

Die Gesichtshöhlen bilden ein zusammenhängendes System und die Ohren stehen im Paar, deshalb ist die Behandlung beider Ohren (unabhängig von der Verteilung der Symptome) stark empfohlen.

 

Ist es möglich, die Ohrkerze auf anderen Punkten des Körpers anzuwenden?

Grundsätzlich ist die Ohrkerzenanwendung auf anderen Körperteilen nicht verboten. Wir empfehlen dir eher den Gebrauch von den Körperkerzen. Die Form der Ohrkerze passt nämlich zur Größe des Gehörganges, weil die Körperkerze über einen breiteren Durchmesser und eine längere Brenndauer verfügt. Dadurch ist sie für die Behandlung der Akupunkturpunkte/Meridianpunktebesser geeignet.

 

Woran unterscheiden sich Körper- und Nabelkerzen? 

Statt des Begriffs Nabelkerze benutzen wir lieber die Benennung Körperkerze. Das Material und die Form beider Kerzen (vgl. Ohrkerze und Körperkerze) sind identisch, sie unterscheiden sich lediglich in der Größe voneinander: die Körperkerze ist etwas größer und hat deshalb eine längere Brennzeit. Die Körperkerze kann auch im Nabel und über andere Punkte des Körpers (Akupunktur-, Akupressur- oder Meridianpunkte) angewendet werden.